Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Frühmorgens auf der Piste – mit Franz Klammer

Ein Erfahrungsbericht
So früh am Morgen klingelt in Ortners Eschenhof normalerweise kein Wecker, doch der Chef höchstpersönlich übernimmt den Weckdienst, serviert frischen Kaffee und bringt seine Gäste zur Talstation – denn Morgenstund hat Schnee im Mund. Oder wie ging das? Sicher ist nur eins: Der frühe Vogel fängt die Gondel. Und teilt sich eben diese beim Ski vor 9 mit dem "Kaiser" Franz Klammer.

Bereitwillig beantwortet der charismatische Ski-Star die Fragen all jener, die mit ihm in der Dämmerung gen Berg befördert werden.

Franz, "Ski vor Neun" findet in Bad Kleinkirchheim nun seit einigen Jahren regelmäßig statt. Wie ist das für dich? Ein bisschen wie heimkommen?
Franz Klammer (schmunzelnd): "Ganz sicher, denn daheim bin ich in Kärnten – nur wohnhaft bin ich in Wien..."

Der Bezug zur Region ist also nach wie vor ein großer?
Franz Klammer: "Selbstverständlich! In St. Oswald bin ich zum ersten Mal Lift gefahren, mit 8 Jahren. In Bad Kleinkirchheim hab ich mein erstes Weltcuprennen gewonnen. Mein schifahrerischer Ursprung liegt ganz einfach hier! Nach wie vor bin ich oft in der Gegend – über Weihnachten, im Winter einige Male, so oft wie's eben geht."

Events wie heute morgen bedenkend – wie anstrengend ist das Leben, wenn man als Legende gehandelt wird?
Franz Klammer (wieder schmunzelnd): "Es ist zum Aushalten..."

Morgens Skifahren zu gehen ist also nach wie vor etwas Besonderes?
Franz Klammer: "Absolut herrlich... Als wir jung waren, fuhren wir um diese Zeit nach Hause... und jetzt gehen wir skifahren!"

Lachend steigt man aus der Gondel und ist sich einig: Um 6.45 im Dunkeln an der Talstation der Kaiserburgbahn zu einem schnellen Warm-up Frühstück zusammenzukommen war definitiv kein Fehler. Die Kulisse der Natur tut ihr übriges, dass eine überschaubare Gruppe an Skifahrern staunend am Gipfel steht, bevor die anwesenden Skiguides zu den Aufwärmübungen rufen. Bei minus 12°C lässt sich das keiner zwei Mal sagen.

Skifahren in der Früh bietet unschlagbare Vorteile: Die Pisten sind frisch präpariert und völlig verwaist – von 7.30 bis 9.30 steht Skigenuss pur auf dem Programm, Sonnenaufgang inklusive. Doch Skifahren mit Franz Klammer scheint hungrig zu machen, sodass auch der zweite Teil des Vormittags freudig begrüßt wird: Der exklusive Brunch in der Klammerstubn im Bergrestaurant Kaiserburg bietet nicht nur zahlreiche Alpe-Adria-Spezialitäten, sondern auch die Möglichkeit des Plauderns mit Franz in gemütlicher Atmosphäre. Was für ein Morgen...

Und nach dem Skivergnügen am Vormittag wartet der Wellnessbereich im Eschenhof bereits darauf, beim Entspannen und Aufwärmen behilflich sein zu können. „Ski vor 9“ und der Eschenhof - die perfekte Kombination aus Vergnügen und Wohlfühlen…


Termine 2017:
Dienstag, 10. Jänner
Dienstag, 31. Jänner
Dienstag, 21. Februar

Achtung:
Nur für geübte Skifahrer geeignet!
Maximal 50 Teilnehmer.

Kontakt & Anmeldung:
Bad Kleinkirchheim Region Marketing GmbH
Dorfstraße 30, 9546 Bad Kleinkirchheim
Tel.: +43 (0)4240 / 8212
info@badkleinkirchheim.at

Weitere Infos gibt’s natürlich auch direkt beim Eschenhof-Team:
Familie Ortner - Ortners Eschenhof ****
Wasserfallweg 12
9546 Bad Kleinkirchheim
Tel. +43 42 40 / 82 62
hotel@eschenhof.at

Ausführliche Infos zum Skiurlaub in Kärnten finden Sie unter:
http://www.eschenhof.at/de/skiurlaub-kärnten/47-0.html
 
 
 
27.01.2017
Hotel Eschenhof
 
 
Weitere Tipps im Aus dem Hotel
Special
Video
Special für Direktbucher
Buchen Sie jetzt auf unserer Buchungsplattform 
und Sie erwartet auf Ihrem Zimmer 
eine Flasche Wein und ein Obstkorb 
und vorallem der GÜNSTIGSTE TARIF!
HIER Buchen
Video
Erleben Sie neues Zeitgefühl

Alpine Slowness - das neue Konzept von Ortners Eschenhof!
Entspannt - Entschleunigen! 
Videos ansehen