Den Bergsommer erwandern - Hotel Eschenhof - Bad Kleinkirchheim - Kärnten
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Den Bergsommer erwandern

(Inklusive Insider-Tourentipp)
Die Nockberge, liebevoll auch Nocky Mountains genannt, werden häufig völlig zu Unrecht auf den Skiurlaub beschränkt und als Wandergebiet unterschätzt. Dabei eröffnet gerade der Biosphärenpark wundervolle Optionen für den Wanderurlaub in Kärnten!

Ein in den Nockbergen verbrachter Sommerurlaub bietet jedoch mehr als „nur“ ein großartiges Wegenetz. Flora und Fauna möchten entdeckt werden, Almhütten laden zur Rast, die perfekte Beschilderung ermöglicht entspannte Touren aller Art:
Rundwege, Themen- und Familienwanderungen, Gipfelerlebnisse und Lehrpfade veranlassen zum Schnüren der Trekkingschuhe!

Tourentipp: Menschenleere für Naturbegeisterte

Geselligkeit ist wunderbar. Einsamkeit ein rares Gut – und gerade deshalb so besonders. Eine lohnenswerte Wanderung abseits ausgetretener Pfade beginnt für Entdecker direkt vor Ortners Eschenhof. Wohl dem, der sich neben der Wanderkarte noch einen hausgemachten Müsliriegel von der Bar stibitzt!

Rodresnock via Totelitzen
Der Sommerurlaub in den Bergen stellt in Kärnten stets eine reizvolle Kombination aus Ruhe und Betätigung dar. Je nach Kondition und Motivation kann die Tour auf den hervorragend ausgeschilderten Totelitzen und retour führen. Oder aber man erliegt der kargen Schönheit des Plateaus und folgt dem ausladenden Bergrücken weite 300 Höhenmeter bis zum Rodresnock (auch bekannt als Rödresnock oder Moschelitzen).

Der Weg dorthin gestaltet sich abwechslungsreich und einmal oberhalb der Baumgrenze angekommen, kann man den Blick in alle Richtungen schweifen lassen. Die Nockberge gehen in schroffere Formen über, der Gletscher des Großglockners leuchtet in der Sonne und auch der markante Gipfel des Falkertspitz liegt zum Greifen nahe. Und die einzige Frage, die sich bei der verdienten Gipfeljause stellt, ist jene nach der nächsten Unternehmung…

Dauer Aufstieg: 3 Stunden als Sportprogramm, 4,5 h als Genusstour mit Fotos und Stopps zum Pflücken wilder Beeren
Höhenmeter: ca. 1.300 HM
Schwierigkeit: einfache Wanderung ohne ausgesetzte Stellen
Kondition: solide Ausdauer vonnöten
Ausrüstung: bequeme Schuhe, Rucksack, warme Kleidung für den oft windigen Gipfel, Stöcke nach Belieben
Proviant: Unbedingt eine kleine Jause einpacken, da am Weg keine bewirtschafteten Hütten liegen! Außerdem an genügend Wasser denken, da sich die Quellen abseits der Wege befinden.
Bester Rundumblick: Gipfelkreuz Rodresnock, 2.310 m
Alternative Kurz-Variante: Vom Falkertsee ausgehend ist der Gipfel auch als kürzere, einfache Berg-Rundwanderung zu erreichen, bei der nur ca. 450 Höhenmeter überwunden werden müssen.

Auf unserer Website finden Sie noch weitere Bergtour-Vorschläge für Ihren Wanderurlaub in Kärnten!
 
 
 
11.08.2017
Hotel Eschenhof
 
 
Weitere Tipps im Rund um das Hotel
7 = 6
Video
Gute-Zeit-Wochen
30.05 - 22.06 & 14.07. - 27.07 & 09.09. - 04.11.

In diesen Wochen ist die 7. Eschenhof-Nacht geschenkt! Sie bezahlen 6 Nächte und dürfen sich über eine kostenlose Verlängerungsnacht freuen.
Hier geht's zu den Angeboten
Video
Erleben Sie neues Zeitgefühl
Alpine Slowness - das neue Konzept von Ortners Eschenhof!
Entspannt - Entschleunigen!
Videos ansehen