Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Geschichte

Zu Beginn der 60er Jahre wurde der Eschenhof als kleine Frühstückspension erbaut. Im Laufe der Jahrzehnte entstand daraus der großzügige und moderne Hotelkomplex Ortners Eschenhof.

Die Philosophie unserer Familie ist es, die Gäste des Hauses rundum zu verwöhnen und ihnen mit Musik, Gesang und netten Ausflügen die Kärntner Traditionen näher zu bringen.

In dem wunderschönen Tal der Nockberge, umgegeben von den bekannten „Nocken“, Kaiserburg, Strohsack, Kolmnock, Priedröf und Moschelitzen steht das Ortners Eschenhof, erbaut vom Ehepaar Rudolf & Edith Ortner.
Rudolf Ortner und Edith Pulverer haben 1956 geheiratet.
Edith Pulverer aufgewachsen im Gasthof Loy (Hotel Pulverer) und Rudolf Ortner im Gasthaus Mauerwirt großgeworden, waren beide von klein auf mit der Gastronomie und Fremdenverkehr vertraut.
In dieser aufstrebenden Zeit des Fremdenverkehrs wagten sie mit dem Bau der Frühstückspension Edith 1962 dem Start in die Selbstständigkeit.
Die 13 Zimmer der Frühstückspension bildeten den Grundstock einer über Jahre andauernden Vergrößerung und Erweiterung.
Aus der Frühstückspension Edith wurde schon nach kurzer Zeit das Hotel Eschenhof.
Die vielen wilden Eschen um das Haus standen Pate für die Namensänderung.
Gerhard Ortner, Sohn des Hauses, kehrte nach einer fundierten Ausbildung im Hotelfach in den elterlichen Betrieb zurück, wo er die junge Frau Hildegard Bergmayr kennenlernte.
Auch Hildegard Bergmayr hatte gerade ihre Ausbildung, das Studium der Betriebswirtschaft abgeschlossen und betreute das neu umgebaute Landhaus Mauerwirt mit seinen Appartements.
1983 haben Hildegard Bergmayr und Gerhard Ortner geheiratet und 1984 kam Sohn Martin auf die Welt.
Der Betrieb wurde neben dem Hotel Eschenhof und dem Landhaus Mauerwirt um ein drittes Haus erweitert, der Maibrunnhütte – heute ein beliebtes Ausflugsziel an der Bergstation des Maibrunn-Skiliftes.
1989 übernahmen Hildegard und Gerhard Ortner die Leitung der 3 Betriebe.
1991 erfolgte ein weiterer Umbau, indem der Eschenhof um 30 Zimmer erweitert wurde. Die Eingangshalle und das Restaurant wurden neu gestaltet.
1995 kam Sohn Maximilian auf die Welt.
Martin und Maximilian sind mit den Betrieben aufgewachsen.
Martin ist Mediziner und hat in Graz studiert, seine Lebensgefährtin Serena kümmert sich seit der Wintersaison 18/19 um die Rezeption. Maximilian, der jüngere Sohn, studiert zur Zeit in Innsbruck. Noch liegt das Bad Kleinkirchheimer Hotel fest in den Händen der mittleren Generation, aber man freut sich schon auf die Ideen der Jungen für die Zukunft des Hotel Eschenhof.
 
Special
Video
Special für Direktbucher
Buchen Sie jetzt auf unserer Buchungsplattform 
und Sie erwartet auf Ihrem Zimmer 
eine Flasche Wein und ein Obstkorb 
und vorallem der GÜNSTIGSTE TARIF!
HIER Buchen
Video
Erleben Sie neues Zeitgefühl

Alpine Slowness - das neue Konzept von Ortners Eschenhof!
Entspannt - Entschleunigen! 
Videos ansehen